Das Netzwerk Heilsames Tun, Schaffhausen, bietet auch im nächsten Jahr, ab März 2020, in Schaffhausen wieder den Lehrgang „Training – Beratung – Coaching in der Migrationsgesellschaft. Die Migrationsgesellschaft gestalten und verstehen.“ an. Angesprochen sind Menschen, die gerne mit Flüchtlingen und Migranten arbeiten möchten, und denen es ein Anliegen ist, ihnen bei der Einbeziehung in unsere Kultur und Sprache, und bei der Integration in den Arbeitsprozess zu helfen. Die Ausbildung bietet umfassend die Befähigung zu dieser Arbeit.
Der Lehrgang dauert ein Jahr und beinhaltet 13 Module an 9 Wochenenden, jeweils freitags von 17.00 bis 21 Uhr zu 4 Stunden, und samstags von 9.00 bis 17.00 zu jeweils 8 Stunden. Zum Abschluss des Lehrgangs erhalten Sie ein Diplom. Der Preis beträgt 2.500.- Sfr.
Wir freuen uns über viele Interessenten und Interessentinnen. Die Mindestanzahl der Teilnehmer ist sechs.

Wir alle leben in einer zunehmend diversen Welt und brauchen verstärkt soziale Kompetenzen, Wissen über globale Zusammenhänge und Handlungsfähigkeit. Die Reflexion über mehrdeutige Situationen und Widersprüche fördert außerdem einen flexiblen Umgang mit der Vielfalt von Menschen und deren soziokulturellen Hintergründen.

Die Teilnehmenden dieses Lehrgangs schärfen ihre eigenen Ressourcen und entwickeln ein Bewusstsein für lösungsorientierte Beratung und Begleitung. So erhalten sie Einblick in die Lebensumstände von Migrant*innen und Flüchtlingen. Diese Beratung und Begleitung umfasst Alltagsorientierung, Biografiearbeit und Sozialberatung in unterschiedlichen Settings. Alles in allem geht es darum, trotz aller Differenzen Diskriminierungen zu vermeiden sowie Gemeinsamkeiten und einen konstruktiven Umgang miteinander zu finden.

Mit unserem Lehrgang wird eine Qualifizierung von Personen mit und ohne Migrations-/Fluchtgeschichte erreicht. Es geht um den Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten, die im Zusammenhang mit der Thematik Migration/Flucht von Relevanz sind und die Reflexion der eigenen Biografie.

Sie erwerben Kompetenzen für folgende Tätigkeitsbereiche:

  • Sozialarbeit
  • Sozialpsychiatrische Arbeit
  • Psychologische und psychotherapeutische Arbeit
  • Erwachsenenbildung
  • Schule
  • Gesundheitswesen
  • Verwaltung
  • Wirtschaft
  • Kulturmanagement
  • Zivilgesellschaftliche Organisationen
  • Ehrenamtliche Arbeit – Freiwilligenarbeit
  • Kirchliche Arbeit

Ziele:

  • Erwerb von Wissen über politische, soziale, historische und ökonomische Hintergründe von Migration und Flucht
  • Vermittlung und Vertiefung professioneller Fähigkeiten, Kenntnissen und Kompetenzen in der Begleitung von Menschen mit Fluchterfahrung
  • Aneignung zentraler Methoden und Praktiken in der Ressourcenarbeit, u.a. Empathie und Präsenz in der Kommunikation, symbolische Kommunikation und Ritualarbeit
  • Analyse und Reflexion der persönlichen Herausforderungen und Belastungen
  • Reflexion des eigenen Kommunikationsverhaltens und der eigenen Auseinandersetzung mit anderen Kulturen und Sensibilisierung für unterschiedliche Kommunikationsformen im interkulturellen Kontext
  • Auseinandersetzung mit Religionen
  • Bewusstmachung von Mechanismen der Diskriminierung und von Vorurteilen
  • Vermittlung von Wissen und Fakten, die Situation von Flüchtlingen in der Schweiz betreffend
  • Persönliche Kontaktnahme mit zugewanderten Menschen (im Rahmen des verpflichtenden Praktikums.

Anmeldungen an Armin Frank
E-Mail: praxis@armin-frank.ch

Im Oktober 2019 startet in Dornbirn/Vorarlberg der Ausbildungs-Diplom-Lehrgang Psychologische Beratung – Lebens- und Sozialberatung. Die Lehrgangsdauer beträgt 5 Semester und findet blockweise an Wochenenden statt. Die Ausbildung erfolgt nach den Richtlinien der österreichischen Gewerbeordnung für Lebens- und Sozialberatung.

Rechtliche Situation in der Schweiz:
In der Schweiz ist die psychologische Beratung von gesunden Menschen gemäß §15 lit. h Verordnung zum Gesundheitsgesetz (GesV) bewilligungsfrei. Es besteht jedoch die Möglichkeit der Aufqualifizierung zur/zum «Beraterin, Berater im psychosozialen Bereich mit eidg. Diplom» (Wegleitung zur Prüfungsordnung (PO) vom 13.12.2017). Gestützt auf Ziff. 2.21a der Prüfungsordnung (PO) über die »Höhere Fachprüfung für Beraterinnen und Berater im psychosozialen Bereich mit eidg. Diplom vom 28. Juni 2013« hat die Prüfungskommission der SGfB eine Wegleitung zur genannten PO erlassen. Die Wegleitung führt die Bestimmung der PO aus und dient der umfassenden Information aller an der Prüfung beteiligten Personen, namentlich der Prüfungskandidatinnen und Prüfungskandidaten, der Expertinnen und Experten sowie der Mitglieder der Prüfungskommission. Zum besseren Verständnis der Wegleitung empfiehlt es sich daher, vorgängig die jeweiligen Bestimmungen der PO zu konsultieren. Die gültige Wegleitung ist auf www.sgfb.ch nachzulesen.

Unser Lehrgang stellt den systemischen Zugang in den Fokus, weil sich dieser in allen Bereichen der Beratung, des Coachings, der Supervision und Therapie als hoch wirksam und effizient bewährt. Die Beratungsfelder umfassen:

  • Persönlichkeitsberatung
  • Konfliktberatung, Mediation
  • Ehe-, Partnerschafts- und Familienberatung
  • Scheidungsmediation
  • Erziehungsberatung
  • Berufsberatung, Coaching
  • Sozialberatung, Gruppenberatung, Supervision
  • Krisenberatung

Zielgruppe:

Der Lehrgang richtet sich an Personen, die…

  • in den Einsatzfeldern der Lebens- und Sozialberatung selbstständig oder im Angestelltenverhältnis tätig werden wollen
  • sich beruflich neu orientieren oder eine Ergänzung und Erweiterung der Qualifikationen für ihre bisherige Tätigkeit anstreben
  • einen Grundberuf im psychosozialen Bereich erlernen möchten und in beispielsweise folgenden Bereichen tätig sein möchten oder bereits tätig sind: Asyl- und Migrant*innenberatung, Beratung in arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen, Coaching, Erwachsenenbildung, Familienbegleitung, Freizeitbetreuung, Meditation, Medizin, Organisations- und Personalberatung, Pädagogik, Pflege, Psychologie, Seelsorge, Seniorenbetreuung, Sozialarbeit, Schule, Supervision, Training, u.a.

Lehrgangsdauer:
5 Semester berufsbegleitend, beginnend im Oktober 2019

Lehrgangskosten:
Die Gesamtkosten des Lehrgangs inkl. Gruppensupervision und Prüfungen betragen 11.000,- Sfr. und können in fünf halbjährlichen Raten zu je 2.200,- Sfr. bezahlt werden

Rückfragen, Detailinformationen und Anmeldungen an Armin Frank
E-Mail: praxis@armin-frank.ch

Der Lehrgangsleiter, Mag. Armin Frank, ist diplomierter Lebens- und Sozialberater, eingetragener Mediator in Zivilrechtsmediation und Unternehmensberater. Aktuell absolviert er eine Ausbildung zum systemischen Familientherapeuten.

Mag. Hartwig Armin Frank
adg – akademie der generationen
Mag. Hartwig Armin Frank KG
A-1040 Wien | Rittergasse 6/3
www.adg-wien.at
office@adg-wien.at
Tel.: 0043 699 1943 7009

DOWNLOAD FOLDER
Download Folder